Unter Mobile Computing versteht heute beinahe jeder etwas anderes.

Bei dff solutions wird mit dem Einsatz von mobilen Computern im betriebswirtschaftlichen und industriellen Umfeld gearbeitet. 

Es kann sich dabei um festmontierte Blackboxen in Fahrzeugen und Gabelstaplern sowie um tragbare PDA handeln. All diese Computer können mit Hilfe von intelligenter, modularer Software zu umfassenden Lösungen verbunden werden, welche die Geschäftsprozesse sicherer, schneller und kostengünstiger machen. 

In Zusammenarbeit mit unseren Kunden werden Oberflächen und Systeme komfortabel und elegant gestaltet, damit einer einfachen Bedienung des Systems nichts mehr im Wege steht. 

Gerne passen wir uns dafür an Ihre Vorstellungen und Wünsche an.

  • modular
  • intelligent
  • schnell
  • sicher
  • kostengünstig

FIELD SERVICE

„Im Endeffekt spielt es für eine Mobile Computing Lösung keine Rolle, ob Sie ein Verkaufsgespräch dokumentieren oder eine Heizung warten. In beiden Fällen muss ein Mitarbeiter zu einem Kunden, vor Ort eine Aufgabe durchführen und die Durchführung dokumentieren.“

Auch wenn dieser Satz die Einsatzmöglichkeiten von Mobile-Computing im Field Service doch arg verkürzt beschreibt, so steckt in ihm doch eine ganze Menge Wahrheit.

Im Grunde genommen ist jeder Mitarbeiter mit Smartphone bereits heute im Mobile Computing Einsatz unterwegs. Vom gemeinsamen Kalenderzugriff über die Einbindung in bestehende E-Mail- und Messaging-Strukturen bis hin zur Digitalkamera im Mobiltelefon sind beinahe alle notwendigen Komponenten vorhanden.

Was fehlt, ist eine Software zur strukturierten, zentralen Auftragserfassung und
-vergabe, die auch neuen Mitarbeitern in einer niedrigen Lernkurve erlaubt, schnell zu richtigen Ergebnissen im Sinne des Betriebes zu kommen.

Und diese Software lässt sich mit den „mobile solution framework“ von dff solutions realisieren.

MODULE & FUNKTIONEN

Neben den bereits hier unter den anderen Industrien ausgeführten Funktionen auf Seiten des PDA, kommen bei den Field Services in besonderem Maße unsere Serverkomponenten zum Einsatz.

  • Kartenserver MS BING mit dff map Library
  • Kartenserver PTV xServer mit dff map Library
  • Kartenserver OSM mit dff map Library
  • Tourenverwaltungs/-planungsmodul 
  • Automatische Zuordnung zu Rahmenwartungsplänen
  • Algorithmen zur optimierten Suche nach freien Ressourcen
  • Intranet-Backoffice zur Stammdatenverwaltung und -übernahme
  • Reporting-Funktionen zur nachgelagerten Datenanalyse
  • Vollintegration in bestehende E-Mail Infrastrukturen
  • Revisionssichere Dokumentation von fachlichen Ereignissen
  • Tablet-Computer kompatible Interfaces zur Datenanalyse und Erfassung
  • und vieles mehr

TRANSPORTLOGISTIK 

 Mobile Computing bietet eine unverzichtbare Komponente in der Gestaltung effizienter Prozesse in der Transportlogistik. 

MODULE & FUNKTIONEN

TRANSPORTVORLAUF

  • Zeiterfassung Fahrer
  • Spesenzeitenermittlung
  • Elektronische Tourdatenübermittlung
  • Fahrzeugüberprüfung
  • Ladungssicherungskontrolle
  • Scanner- und/oder RFID-gestützte Beladung inkl.
  • Änderung der Lademitteltypen
  • Verdichtung von Ware
  • Verteilung von Ware
  • Erfassung von Warenbeschädigungen
  • Beladung von Sondergütern (Wertartikel, Gefahrgut, etc.)
  • Erfassung von Lager-Lager und Lager-Filiale Umlagerungen
  • Erfassung von regionalen und nationalen Cross-Docking Artikeln
  • Beladung von Großteilen
  • Rückstellung in den Lagerbereich inkl. Prüfziffernkontrolle
  • Lademittelmanagement
  • Schlüsselmanagement
  • Management von hochwertiger Fahrzeugausstattung/Lademitteln

WEITERE MÖGLICHE FUNKTIONEN

  • Integrierte Überwachung der Kühlkette
  • Laderaumüberwachung inkl. RFID Türüberwachung
  • ECO-Tracking
  • Backoffice-Funktionen

Für genaue Informationen der einzelnen Punkte können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen.

TRANSPORTHAUPTLAUF

  • Abfahrtserkennung
  • Kundenavise inkl. dynamischer Nachberechnung von Ankunftszeiten
  • Integrierte und Freie Navigation
  • Stillstandserkennung inkl. Störzeitenerfassung
  • Überwachung von Verbotszonen (z.B. Palettenhandel)
  • Annäherungserkennung inkl. automatischer Kundenhinweise
  • Ankunftserkennung
  • Vollständige Entladungsdokumentation
  • Reguläre Artikel & Wertartikel
  • NVE/SSCC-bezogenes Sonderfallmanagement (Beschädigung, Fehlen der Ware, etc.)
  • Störzeitenerfassung beim Kunden (Warten Rampe, Tor, blockierte Ladezone etc.)
  • Reklamationsprozesse (Lademittel- und/oder auf Artikel genau)
  • Retourenhandling
  • Umlagerungserfassung und -abwicklung
  • Leerguthandling
  • Lademittelmanagement
  • Temperaturerfassung -und prüfung (bis hin zur vollautomatischen Prüfung)
  • Komfortable Zusammenfassung der Servicefälle
  • Inkasso-Abwicklung
  • Integration von Kredit- und EC-Karten-Terminals
  • Erfassung von Serviceklassen
  • Nebenzeitenerfassung Kunde
  • Digitale Signatur durch Fahrer/Kunde
  • Nachtanlieferung
  • Automatische Generierung von elektronischen Ablieferdokumenten und deren Versand
  • Restkapazitätsermittlung Fahrzeuge / Fahrer
  • Nachsendung von Aufträgen
  • Integriertes Messaging Modul mit Standard- und Freitexten, Notizfunktion und Fotofunktion mit Freihandmarkierungen

Wartegruende

WAK

Vorlader

Touren

Systemeinstellungen

Sonderfaelle

Schluessel

Nachrichtenvorlagen

Mobilgeraete

Leergueter

KO-KONTROLLIERT

Benutzer

KÜHLKETTENÜBERWACHUNG

Kuehlkettenueberwachung

Für Kunden, die eine Kühlüberwachungs-Plattform nutzen, bieten die dff frameworks noch weitere Vorteile, denn die Verwendung zur Überwachung der Kühlkette und zur Alarmierung bei Vorfällen wurde schon bei der Konzeption berücksichtigt.

Wird beispielsweise ein Fahrzeug disponiert, welches bei einer Kühldaten-Plattform angemeldet ist, so bietet der PDA automatisch die Möglichkeit zur Einstellung aller Überwachungsparameter im Display an.

Werden innerhalb der temperaturgeführten Transportkette Probleme sichtbar, so wird der Fahrer per Messaging sofort informiert und kann gegebenenfalls eingreifen. Auch das Reporting der Kühldaten steht in einfacher Form am PDA und zur detaillierten Auswertung in den dff Backoffice-Komponenten zur Verfügung.

Abgerundet wird diese Komponente mit einer Vorkühlüberwachung für Fahrzeuge, die beispielsweise am Freitag vorgeladen und über das Wochenende überwacht werden sollen. Hier besteht die Möglichkeit einer SMS-basierten Informationsweitergabe an die Mitarbeiter inklusive eines Eskalationshandlings bei ausbleibender Bestätigung des Alarms.

Für Kunden, welche die Kühldatendienste nicht nutzen möchten, bietet das System die entsprechenden Screens nicht an und folgt damit weiterhin unserer Philospohie, dass dem Benutzer nicht mehr Optionen angeboten werden sollen, als er tatsächlich für seine Abläufe braucht.

GEFAHRENGUTTRANSPORT

Auch im Gefahrgutbereich können Mobile Computing-Lösungen zu einer höheren Prozesssicherheit und -effizienz beitragen. 

Dies beginnt bei automatischen oder computergeführten Fahrzeugüberprüfungen (Reifendruck, Profiltiefe, etc.) anhand der Stammdaten aus dem Fuhrparkmanagementsystem. Es schließt Module ein, die den Fahrer bei der Datenerfassung an der Befüllungsstation ebenso unterstützen (Volumenberechnung und Füllstandsanzeige auch am PDA) wie bei der Entladung beim Kunden.

Es kann Druckfunktionen zur Belegübergabe ebenso umfassen, wie die Anbindung von Fahrzeugsignalen (Ventilstellung etc.), sodass möglichst wenige Vorgänge manuell erfasst werden können.

Und es trägt mit einer integrierten Navigation und automatischer Positionskorrektur (Adresse vs. tatsächlicher Tankstandort) dazu bei, die Kundenbelieferung schneller und problemloser zu gestalten.

dff solutions setzt auch bei diesen Lösungen auf einen modularen Ansatz, sodass sich unsere Kunden die für ihre Geschäftsmodelle relevanten Komponenten zu einer individuellen Lösung zusammenstellen können.

gefahrenguttransport

Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen